Aymer de Valence, Earl von Pembroke

Aymer de Valence, Earl von Pembroke (* um 1275, † 23. Juni 1324) war ein bedeutender Magnat und Verwandter des englischen Königshaus. Seine Großmutter Isabelle d’Angoulême war in erster Ehe mit John I. verheiratetet gewesen, war also eine Großmutter von Edward I. Er hatte gute verwandtschaftliche Beziehungen zu Frankreich, weshalb…

Weiter lesen

Bischof von Winchester

Während der infrage kommenden Periode in Edward II hatten zwei Männer dieses Amt inne. John Stratford (* um 1275; † 23. August 1348) reiste als Diplomat öfters zur Kurie. Gegen den Willen Edward II. ernannte Papst Johannes XXII. Stratford 1323 zum Bischof von Winchester. Er übernahm weiterhin diplomatische Missionen. Unter…

Weiter lesen

Das Leben Eduards des Zweiten von England

1923 wurde Bert Brecht als Regisseur für die Münchner Kammerspiele engagiert. Lion Feuchtwanger riet zu Shakespeare und Caspar Neher malte bereits das Bühnenbild für Macbeth, als man sich anders entschied.1 Brechts erste selbständige Regiearbeit sollte Marlowes Edward II werden. Basierend auf einer Übersetzung von Alfred Walter Heymel (1912) wurde das…

Weiter lesen

Edmund FitzAlan, Earl von Arundel

Edmund FitzAlan, Earl von Arundel (* 1. Mai 1285, † 17. November 1326) schloss sich bald nach Beginn der Herrschaft Edward II. der Adelsopposition an. Er war einer der Lords Ordainer und gehörte zu dem Tribunal, das Gaveston zum Tod verurteilte. Dann hatte er einen Gesinnungswandel. 1321 heiratete sein ältester…

Weiter lesen

Edmund of Woodstock, Earl von Kent

Edmund of Woodstock, Earl von Kent (* 5. August 1301, † 19. März 1330) war ein Sohn Edward I. und dessen zweiter Ehefrau Marguerite, der Halbschwester Philippe IV. von Frankreich. Er war ein Halbbruder Edward II.. und ein Cousin Isabellas. Selbst noch nach dem Aufstieg der Despensers unterstütze er den…

Weiter lesen

Edward II

The troublesome raigne and lamentable death of Edward the second, king of England: with the tragicall fall of proud Mortimer (Die schreckensreiche Regentschaft und der beklagenswerte Tod von Edward dem Zweiten, König von England: mit dem tragischen Sturz des stolzen Mortimers) ist ziemlich sicher Christopher Marlowes letztes Drama und seine…

Weiter lesen

Edward II (Film)

Dass in der Allgemeinheit gerade in Verbindung mit Edward II Marlowe immer noch als Vorkämpfer für die Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Liebe gilt, ist unter anderem dem Regisseur Derek Jarman zu verdanken, obwohl er das gar nicht beabsichtigt hatte. Bereits 1986 hatte er mit Caravaggio einen viel beachteten Film gedreht, der nichts…

Weiter lesen

Edward II.

Edward II. (* 25. April 1284; † 21. September 1327) war der vierte und einzige überlebende Sohn von Edward I. und Eleanor von Kastilien. Der größte Mangel von Henry II. war seine Unfähigkeit Söhne zu zeugen, die ihm gerecht werden konnten. Hundert Jahre später sollte es seinem Urenkel ebenso ergehen….

Weiter lesen

Edward III.

Edward III. (* 13. November 1312, † 21. Juni 1377) kam in Windsor Castle als erstes Kind von Edward II. und Isabella von Frankreich zur Welt. Sein Vater war über die Geburt hocherfreut. Die Kindheit des Prinzen war sicher von den fortwährenden Auseinandersetzungen zwischen dem König und dem Adel geprägt….

Weiter lesen

England 1307 – 1330

Im Folgenden wird nur ein allgemeiner Überblick über Englands Geschichte in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts gegeben, soweit sie für das Verständnis von Edward II notwendig erscheint.1 Edward I. 1066 gewann der Normanne Guillaume le Conquérant bzw. William the Conqueror die Schlacht von Hastings, was die normannische Herrschaft über…

Weiter lesen